Spielberichte Damen

Relegationsspiel zum Aufstieg in die Regionenliga

SG Öpfingen – SGM LA/SVB 1: 0 (1:0)

Vor 400 Zuschauern und bester Fanunterstützung leider knapp den Aufstieg verpasst.

Gleich mit zwei Bussen angereist, vollgepackt mit gutgelaunten Fans in Blau und weiß, ging es in das letzte Spiel der Saison.
Das Tor des Tages fiel bereits in der 2. Spielminute durch Johanna Geiselhart, SG Öpfingen, die einen Abpraller aus kurzer Distanz verwandeln konnte. Die ersten zwanzig Minuten gingen hin und her, unser Team hat Chancen durch Vanessa Ott, die aber dann am Torschuss gehindert wurde, eine Chance durch Lynn Benz, die sich über rechts außen durchsetzen konnte, die Torfrau konnte aber parieren, und die dritte Chance durch Elina Reiser, die aus 20 Metern abzog und der ball knapp über die Latte ging. Die Gastgeber kamen auch immer wieder gefährlich vor unser Tor aber wir konnten die Situationen meist souverän klären.
Je länger das Spiel dauerte desto mehr wurde klar das Öpfingen an diesem Tag den längeren Atem hatte. Sie wirkten bei über 30 Grad körperlich etwas fitter und unsere Offensivaktionen in der zweiten Hälfte waren wenige. Cora Emhart brachte mit der Einwechslung nochmals Schwung nach vorne, Melly Lehr konnte rechts mit Superspurt aufs Tor gehen, der Schuss wurde aber mit einer Glanzparade der Torhüterin vereitelt werden. Vanessa Ott setzte noch einen Distanzschuss, der ebenso gehalten wurde. Miriam Reiser setzte nach einem Eckball den Ball per Kopf knapp am Toreck vorbei. Die SG Öpfingen hatte auch noch Torchancen, die klarste war noch einem Lattentreffer und die Stürmerin verschätzte sich um den Abpraller zu verwandeln zu können.
So kam es wie es kommen musste, und der gut leitende Schiedsrichter Patrick Sigmund beendete die Hitzeschlacht mit dem Schlusspfiff um 17 Uhr.
Fazit: Riesenkompliment an alle Spielerinnen auf dem Platz die bei den hohen Temperaturen eine Werbung für den Frauenfußball abgaben. Die tolle Zuschauerkulisse mit Bundesliga Lautstärke brachte allen Spielerinnen ein unvergessliches Erlebnis, Hoch lebe die Relegation… Herzlichen Dank für die emotionale Fanunterstützung des SV Langenenslingen und dem SV Bingen.

Es spielten: Nadine Böhmer, Sarah Ackermann, Anna Mayer, Cora Emhart, Melissa Lehr, Miriam Reiser, Sophia Maier, Vanessa Ott , Lynn Benz, Selina Fischer, Alina Freisinger, Sarah Schmid, Elina Reiser, Teresa Melkonjan, Vanessa Huber.

Erstes Relegationsspiel zum Aufstieg in die Regionenliga

SGM LA/SVB – TSV Gomaringen 4:3 nach Verlängerung (1: 0) (3:3)

Ein packendes und hochdramatisches Relegationsspiel bei 35 Grad am Sonntagabend vor rund 300 Zuschauern in Langenenslingen.

Spannung pur und das Spiel ging richtig gut los für unser Team. Vanessa Ott traf freistehend nur den Pfosten und der Gast aus Gomaringen vergab auch gleich eine gute Einschussmöglichkeit.
In der 23. Minute passte dann alles und Vanessa Ott konnte den Ball im Tor unterbringen. Jubel umhüllt mit taktreicher Musik aus den Lautsprechern des Vereinsheimes. Die Musik sollte nochmal dreimal gespielt werden an diesem späten Sommerabend.
Die Viertelstunde vor der Pause ging an den Gast. Lauf-und zweikampfstark und gutem Pressing bekamen Sie Oberwasser. Mit weiten Bällen in die Spitze versuchten Sie unsere Abwehr um Anna Mayer, Sarah Ackermann, Selina Fischer und Sarah Schmid zu knacken. Nadine im Tor holte sich souverän alle Bälle vor dem Tor.
Nach dem Wechsel war unser Team wieder präsenter und mit klugem Ball auf die linke Seite konnte Sophia Maier sich lösen und die Gästekeeperin zum umjubelten 2:0 überwinden. Leider hielt diese beruhigende Führung nur etwa 5 Minuten. Ein Freistoß auf 30 Meter Entfernung konnte Nadine Böhmer, von der Sonne geblendet, nicht festhalten und Gomaringen staubte zum 2:1 ab. Beflügelt von diesem Treffer wurden die Beine der Gästespielerinnen immer schneller und die von unserem Team immer schwerer. Das Spiel ging hin und her und Sophia Maier hatte nochmals eine Doppelchance die Latte verhinderte eine Resultatsverbesserung. Auf der Zielgerade wurde es dann richtig dramatisch. Nach einer Unsicherheit und Ballverlust im Mittelfeld markierte der TSV 10 Minuten vor Ende den Ausgleich. Lynn Benz startete noch einen Sololauf aber legte sich den Ball etwas zu weit vor. Dann kam der Schock in der 90. Spielminute, der TSV hämmerte den Ball unhaltbar unter die Latte und der Gegner machte aus einem 0:2 ein 3:2. Dramatik aus dem Fußballlehrbuch nahm seinen Lauf, in der Nachspielzeit gelang Miriam Reise mit Schuss aus 16 Metern ins lange linke Eck noch der 3:3 Ausgleich.
Beide Teams jetzt in der Verlängerung mehr als am Rande Ihrer Kräfte, verbissen wurde um jeden Ball gekämpft. Die „alte Dame“ unsers Team Vanessa Ott schnappte sich den Ball auf der linke Seite und machte das Tor des Monats. Sie umspielte auf der Grundlinie Ihre Gegenspielerinnen und mit unsichtbaren Drive landete dann der Ball von der Grundlinie getreten im Tor des TSV.
Die letzten 15 Minuten gingen gefühlt in Zeitlupe vorbei und am Ende ein Sieg gegen eine gleichwertige Mannschaft von der Alb. Spielende 21:17 Uhr.
Fazit: Riesenkompliment an alle Spielerinnen auf dem Platz die bei den hohen Temperaturen eine Werbung für den Frauenfußball abgaben (Etliche Spielerinnen beider Teams sind rechtzeitig vom Southside Festival oder vom Urlaub zurückgereist). Herzlichen Dank für die emotionale Fanunterstützung aus unserer „Ultra Kurve“.
Es spielten: Nadine Böhmer, Sarah Ackermann, Anna Mayer, Cora Emhart, Melissa Lehr, Miriam Reiser (1 Tor), Sophia Maier (1 Tor), Vanessa Ott (2 Tore) , Lynn Benz, Selina Fischer, Davina-Elisa Stehle, Sarah Schmid, Katharina Pfister, Lena Reuchlin, Elina Reiser.

Vorschau
Sonntag 26.6. zweites und letztes Relegationsspiel gegen die SG Öpfingen, um 15 Uhr in Öpfingen, der Gewinner spielt nächste Saison in der Regionenliga mit.

SGM Fulgenstadt/Herbertingen -SGM LA/SVB 0:3 (0:2)

Erste Halbzeit sehr gutes Spiel von unserem Team als Grundstein für den erhofften Sieg.

Unser Team stand hinten in der Abwehr sehr sicher, Gegner hatte eher harmlose Angrifft, wir spielten viele Bälle über aussen und nach 10 Minuten passte Cora Emhart den Ball punktgenau auf Vanessa Ott die mit Flachschuß das 1:0 markierte. Lynn Benz traf kurz darauf die Latte. Melly Lehr passte in der 20.Minute den Ball punktgenau auf Lynn und diese verwandelte zum 2:0.
Die Pause tat gut und es gab weiterhin keine Gefahr für unser Tor durch den Gegner. In der 65. Minute schnappte sich Vanne den Ball und konnte sich gekonnt durchsetzen und ließ der Keeperin keine Chance zum 3:0.
Fazit: Eine enorme Leistungssteigerung und der richtige Einsatz brachte den verdienten Sieg und überraschend doch noch den zweiten Tabellenplatz hinter dem SV Unlingen, dem wir herzlich zur Meisterschaft gratulieren.
Es spielten: Nadine Böhmer, Sarah Ackermann, Anna Mayer, Cora Emhart, Melissa Lehr, Miriam Reiser, Sophia Maier, Vanessa Ott (2 Tore) , Lynn Benz (1 Tor), Selina Fischer, Davina-Elisa Stehle und Sarah Schmid, Christine Kämmerer.

Vorschau
Sonntag 19.6. Relegationsspiel gegen den Zweitplatzierten Bezirksliga Alb, TSV Gomaringen, Spiel findet um 18:30 Uhr in Langenenslingen statt. Über zahlreiche Zuschauer zur Unterstützung würden wir uns sehr freuen.

FC 99 Inzigkofen/Vilsingen/Engelswies -S M LA/SVB 6:1 (3:0)

Überraschend hohe Niederlage musste unser Team einstecken.

Die ersten 10 Minuten verliefen gut und Vanessa Ott hatte eine gute Einschussmöglichkeit, der Ball ging knapp am linken Pfosten vorbei. Dann kam die 11. Spielminute und ein weiter Ball in den freien Raum konnte nicht verhindert werden und nach einem Lattentreffer konnte die FC 99 Spielerin Nina Kleiner den Ball über die Linie drücken. 3 Minuten später der gleiche Pass in die Lücke und das 2:0 für den Gastgeber war perfekt. Diese zwei Tore machten den Gastgeber stark und souverän und unser Team verlor komplett den Faden. Auch die Standardsituationen mißlangen und nach 30 Minuten stand es dann bereits 3:0. Die Hoffnung für die zweite Halbzeit war gegeben, doch bereits kurz nach Wiederanpfiff landete der Ball wieder in unserem Netz. Nach 65 Minuten der Anschlusstreffer durch Miriam Reiser nach einem Eckball. Die Freude dauerte nicht lange und der FC 99 legte in den letzten 10 Minuten noch zwei Tore drauf zum 6:1 Endstand, Nadine Böhmer im Tor war machtlos an den Toren .
Fazit: Nach dem tollen Unlinger Spiel jetzt wieder im Tal der Tränen, wir bekamen den Gegner nicht in den Griff und hatten zu viele „Harakiri“ Pässe im Spielaufbau.

Es spielten: Nadine Böhmer, Sarah Ackermann, Teresa Melkonjan, Katharina Pfister, Anna Mayer, Cora Emhart, Melissa Lehr, Miriam Reiser ( 1Tor), Sophia Maier, Vanessa Ott , Lynn Benz, Selina Fischer, Davina-Elisa Stehle und Sarah Schmid.

Vorschau
Donnerstag 9.6., Showdown in Herbertingen gegen die SGM Fulgenstadt/Herbertingen, Spielbeginn ist um 18:30 Uhr, Bei einem Sieg bestehen noch Chancen auf den Relegationsplatz.

SGM LA/SVB – SV Unlingen 2:1 (1:0)

Leidenschaftlicher Einsatz von unserer SGM brachte den Sieg gegen den Favoriten.

Von Beginn an konnte unser Team ein gutes Spiel zeigen, die Zweikämpfe konnten im Mittelfeld gewonnen werden und Unlingen hatte es schwer ins gewohnte Passspiel zu kommen. Die ersten Chancen hatte der Gast aber die Abwehr und Keeperin Nadine Böhmer, die wieder genesen ist, konnten einen Gegentreffer verhindern. Nach 25 Minuten schlug Acki Ackermann einen Traumpass auf Vanessa Ott, die sie dann gegen drei Gegenspielerinnen und die Torfrau durchsetzen konnte und der Ball landete flach im rechten Eck. Großer Jubel und Motivation zeigte sich und Melly Lehr hatte 10 Minuten später das 2:0 auf dem Fuß, doch der Ball strich am Tordreieck knapp vorbei. Vanessa Ott konnte sich auch noch zweimal über links durchsetzen, die Flachschüsse gingen leider knapp neben den Pfosten. Eine klare Führung zur Halbzeit wäre möglich gewesen.
Die zweite Spielhälfte war schwierig für unser Team und Unlingen machte nach einer Stunde den Ausgleich per Flachschuß. Unlingen hatte jetzt mehr vom Spiel aber ein weiteres Tor wollte nicht fallen. 10 Minuten vor dem Ende bekam Vanne den Ball in den freien Raum gespielt und blitzschnell nutzte sie die Gelegenheit und schob den Ball an der Torhüterin vorbei zum Siegtreffer. Nadine Böhmer fischte ein paar Sekunden vor dem Ende den Ball noch aus dem Torwinkel und sicherte somit den umjubelten Sieg.
Fazit: Ein spannendes und sehr gutes Spiel mit 3 Punkten für die SGM. Vanessa Ott führt die Torjägerliste der Bezirksliga wieder an. Besonderen Dank an den Sponsor der neuen Trainingstrikots Jens Kämmerer JPP Piercing & Tattoos.
Es spielten: Nadine Böhmer, Sarah Ackermann, Teresa Melkonjan, Katharina Pfister, Anna Mayer, Elina Reiser, Cora Emhart, Melissa Lehr, Miriam Reiser, Sophia Maier, Vanessa Ott (2 Tore) , Lynn Benz, Lena Reuchlin, Vanessa Huber, Alina Freisinger

Vorschau
Donnerstag 2.6., Showdown in Vilsingen gegen den FC 99 Inzigkofen/Vilsingen/Engelswies um 19 Uhr

SV Unlingen – SGM LA/SVB 3:0 (1:0)

Ernüchternde Niederlage beim SV Unlingen. Mit vielen angeschlagenen Spielerinnen angereist, Nadine Böhmer wurde von Sarah Ackermann im Tor gut vertreten, wurden vom Gegner Grenzen aufgezeigt.
Bereits in der ersten Spielminute gelang dem SV Unlingen das frühe 1:0 was unserem Spiel gar nicht gut tat. Unlingen beherrschte enormes Pressing und unser Spielaufbau wurde „zerkämpft“. Es entstand öfters der Eindruck das der Gegner 2 Leute mehr auf dem Feld hatte. Die Folge waren das wir erst in der 40. Minute durch Miri Reiser auf das Unlinger Tor schossen. Immer wieder hatten wir brenzlige Situationen vor unserem Tor doch Sarah Ackermann oder die Abwehr war zu stelle.
Nach dem Seitenwechsel zeigte sich unser Team motivierter, doch bereits in der 50. Minute gelang Unlingen das 2:0 und es wurde noch schwerer für uns. Lynn Benz zog mit Flachschuß ab und die Unlinger Keeperin konnte den Ball gerade noch um den Pfosten lenken. Die Kräfte vom SV Unlingen liessen nicht nach und in der 80. Minute gelang das 3:0, dabei verletzte sich Sarah Ackermann am Finger und Lena Reuchlin verbrachte die Schlußphase im Tor und konnte die restlichen Bälle noch halten. Nach 97 Minuten pfiff Schiri Anton Guth die Partie ab.
Fazit: Leider fand unser Team nicht ins Spiel und die Niederlage war nicht zu verhindern.
Es spielten: Sarah Ackermann im Tor, Teresa Melkonjan, Katharina Pfister, Anna Mayer, Selina Fischer, Elina Reiser, Cora Emhart, Miriam Reiser, Sophia Maier, Vanessa Ott , Lynn Benz, Davina-Elisa Stehle, Lena Reuchlin, Vanessa Huber

 

 

SGM LA/SVB – SGM Fulgenstadt/Herbertingen 1:4 (0:1)

…und wieder eine deutliche Niederlage und nach dem Unlingen Spiel scheint der Stecker gezogen zu sein.
Lena Reuchlin vertrat Nadine Böhmer im Tor und machte ein gutes Spiel. Der Gast ging nach einer halben Stunde mit 1:0 in Führung, kurz darauf wurde Vanessa Ott am Trikot gehalten sonst wäre der Ausgleichstreffer möglich gewesen. Es gab gelbe Karten. Nach dem Wechsel dann in der 60. Minute das zweite Tor für den Gast, Vanne konnte dann eine Minute später nach Vorlage von rechts die Gegenspielerin umkurven und aus 16 Metern mit links den Ball in den Winkel hämmern.
Leider das dritte Gegentor postwendend eine Minute später und die Euphorie war wieder stark begrenzt. Unnötigerweise noch das 4. Tor für den Gast. Miri Reiser wurde noch am Sechzehner am Trikot festgehalten und Schiri Madlener zog nochmals gelb für den Gast.
Fazit: Trotz Willen und passablem Spiel eine Niederlage die auf jeden Fall zu hoch ausgefallen ist.
Es spielten: Lena Reuchlin, Selina Fischer, Anna Mayer, Cora Emhart, Sophia Maier, Vanessa Ott (1 Tor) Lynn Benz, Alina Freisinger, Davina-Elisa Stehle, Melissa Lehr, Katharina Pfister, Lena Reuchlin, Luisa Weggerle. Miriam Reiser, Christine Kämmerer, Teresa Melkonjan

Vorschau
Mittwoch, 25.5., Heimspiel in Bingen gegen SV Unlingen, Spielbeginn 18:30

SGM Frohnstetten/Storzingen/Schwenningen – SGM LA/SVB 2:3 (1:1)

Ein knappes Ergebnis und einen spannenden Spielverlauf gabs am Donnerstagabend vor 60 Zuschauern in Frohnstetten.
Die ersten beiden Tormöglichkeiten hatte der Gastgeber, leider verletzte sich unsere Torfrau Nadine Böhmer bei einem Zusammenprall mit einer Stürmerin so schwer dass sie nicht mehr lange weiterspielen konnte. Sarah Schmid, frisch und braungebrannt gerade aus Indonesien zurück, zeigte Mut und Teamgeist und stellte sich zwischen die Pfosten. In der 25. Spielminute gelang Alina Hotz (spielte in der Jugend beim SVB) ein blitzsauberes Freistoßtor aus 20 Metern. Der Rückstand brachte einen Ruck in unser Team und unsere Offensivkräfte wurde effektiver. Miri Reiser gelang nach feinem Zuspiel von Vanne Ott mit platziertem 20 Meter Schuß der verdiente Ausgleich in der 30. Minute. In der Folgezeit hatten wir sehr gute Offensivaktionen, Lynn Benz scheiterte freistehend an der Torhüterin und Vanne knallte den Ball ans Lattenkreuz. Miri Reiser musste dann auch verletzt den Platz verlassen.
Nach dem Seitenwechsel kam der Regen und das Glück war uns hold, als eine Gastgeber Stürmerin aus 10 Metern unser leeres Tor nicht traf, der Ball landete am Innenposten und von da kullerte er wieder ins Spielfeld. Käthe Pfister war es dann in der 55. Minute, aus nahezu 30 Metern brachte sie es fertig eine Bogenlampe ins Frohnstetter Tor zu zirkeln. Der Jubel war groß über die 2:1 Führung und die überragende Cora Emhart, die laufstarke Elina Reiser und die wieselflinke Sophia Maier nutzen die Räume im Mittelfeld und Lynn Benz und Lena Reuchlin hatte gute Torchancen. Vanne Ott traf zweimal den Pfosten. In der 75. Minute war es dann soweit, Cora passte den Ball von links in die Mitte und Vanne hämmerte den Ball direkt unter die Latte, das 3:1 war zu diesem Zeitpunkt hochverdient. Der Gastgeber gab aber nicht auf und die Abwehrreihe um die souveräne Anna Mayer hatten viel zu tun den Ball und den Gegner von Tor fern zuhalten. Durch einen Eckball und ein Eigentor kam der Gastgeber dann zum zweiten Treffer und die Spannung war wieder hoch. Alle Spielerinnen auf dem Feld kämpften um jeden Ball und wir konnten die 3 Punkte verteidigen.
Fazit: ein tolles Frauenfußballspiel dass mit Einsatz und Spielstärke von uns gewonnen werden konnte. Wir wünschen Nadine und Miri gute Besserung.
Es spielten: Nadine Böhmer und Sarah Schmid im Tor, Teresa Melkonjan, Katharina Pfister (1 Tor), Anna Mayer, Sarah Ackermann, Elina Reiser, Cora Emhart, Miriam Reiser (1 Tor), Sophia Maier, Vanessa Ott (1 Tor), Lynn Benz, Davina-Elisa Stehle, Lena Reuchlin, Vanessa Huber

 

 

SGM LA/SVB – FC Inzigkofen/Vilsingen/Engelswies 2:1 (0:1)

Wieder ein knapper Sieg, verdient durch tolle Mannschaftsleistung mit Happy End durch Lynn Benz.
Gegen unbequemen und spielstarken Gegner ging die erste halbe Stunde mit klaren Vorteilen an uns, Vanessa Ott traf den Posten und der Führungstreffer lag in der Luft., gelang aber nicht. Der Endspurt vor der Halbzeit wurde vom FC 99 gestaltet und Sarah Hanner gelang der Führungstreffer für den FC 99.
Nach dem Seitenwechsel wieder mehr Druck in unserem Spiel, es dauerte aber bis zur 67. Minute ehe Vanessa Ott der verdiente Ausgleich gelang. Aus über 20 Meter hob sie souverän den Ball über die Torhüterin des FC 99. Getragen von Freude über diesen Treffer machte Katharina Pfister einen Sololauf über links und ihre Hereingabe konnte Lynn Benz freistehend vor dem Tor zum 2:1 verwandeln. Großer Jubel und den „legendären Benz Salto“ gab für die über 100 Zuschauer gratis dazu. Es waren noch 15 Minuten zu spielen und die Spannung hielt bis zum Schluss an.
Fazit: Wichtiger Sieg im zweiten Spiel gegen starken Gegner. Besonders zu erwähnen ist der Einsatz von Nadine Böhmer im Tor die mit verletztem Schienbein wieder im Tor stand und mit etlichen tollen Paraden weitere Treffer verhindert hat.
Es spielten: Nadine Böhmer, Sarah Schmid, Selina Fischer, Anna Mayer, Cora Emhart, Elina Reiser, Sophia Maier, Vanessa Ott (1 Tor) Lynn Benz (1 Tor), Alina Freisinger, Sarah Ackermann, Davina-Elisa Stehle, Melissa Lehr, Katharina Pfister, Lena Reuchlin, Luisa Weggerle.

Vorschau
Donnerstag, 12.5, wieder Spitzenspiel in Unlingen, Spielbeginn 18:30 Uhr
Sonntag, 15.5., Heimspiel um 11 Uhr gegen die SGM Fulgenstadt/Herbertingen

SGM SV Langenenslingen / SV Bingen-Hitzkofen

Nachdem das Spiel in Frohnstetten gegen die SGM Frohnstetten/Storzingen/Schwenningen vom 30.04. kurzfristig auf Donnerstag, 5.5. um 19 Uhr verschoben wurde ist unser Team noch ohne Spiel um den Endspurt um den Titel. Vielleicht finden sich Fans, die noch am Donnerstagabend in Frohnstetten unser Team unterstützen, vielen Dank.
Am Muttertag, Sonntag 08.05.2022 um 11 Uhr spielt die SGM LA/SVB in Langenenslingen gegen das Topteam des FC 99 Inzigkofen/Vilsingen/Engelswies. Hier heißt Daumen drücken gegen den spiel- und torstarken Gegner.
Am Donnerstag, 12.5.2022 wird dann gegen den SV Unlingen gekickt, Spielbeginn ist 18:30 Uhr in auf dem Sportplatz in Unlingen.

Freundschaftsspiel TSV Pfronstetten – SGM Langenenslingen/Bingen 3:3 (1:0)

Ein Spitzenfreundschaftsspiel zwischen dem Tabellenführer der Bezirksliga Zollern/Alb TSV Pfronstetten und dem Tabellenführer Bezirksliga Donau SGM LA/SVB hatte am Ende keinen Sieger.

Ein Testspiel auf gutem Niveau auf dem Sportplatz in Pfronstetten. Ein tolles Zuspiel von Vanessa Ott konnte Sophia Maier per Rechtsschuss ins linke obere Eck vollenden zur 1:0 Führung in der 16. Spielminute. Elina Reiser gelang nach dem Seitenwechsel das verdiente 2:0 in der 54. Minute, nach einem Sprint von der Mittellinie hämmerte sie den Ball unter die Latte. Der spielstarke und faire Gegner mobilisierte Kräfte und in der 60. Minute fiel der Anschlusstreffer, Vanessa Ott legte gleich darauf das 3:1 vor. Das Zuspiel kam von Miri Reiser und Vanne konnte freistehend den Ball einschieben. Die nachfolgende Chancen konnten wir leider nicht nutzen und der laufstarke Gastgeber konnte in der 74. Und 85. Minute noch Tore erzielen zum verdienten Unentschieden.
Ein faires gutes Frauenfußballspiel auf der Alb als Grundlage für die Rückrunde der Bezirksliga.

Es spielten: Nadine Böhmer, Sarah Ackermann, Katharina Pfister, Cora Emhart, Melissa Lehr, Elina Reisern (1 Tor), Sophia Maier (1 Tor), Vanessa Ott (1 Tor), Miriam Reiser, Lynn Benz, Selina Fischer, Lena Reuchlin, Davina Stehle

Vorschau
Nächsten Samstag, 30.04. um 17 Uhr beginnt für unser Team auf dem Sportplatz in Frohnstetten die langersehnte Rückrunde zur Meisterschaft der Frauen Bezirksliga Donau. Gegner ist die SGM Frohnstetten/Storzingen/Schwenningen und es darf die Daumen gedrückt werden, damit ein guter Einstieg in die letzten 8 Spiele geschafft wird.

Das letztes Vorrundenspiel gegen SV Granheim II, fiel leider einer Spielabsage vom SV Granheim zum Opfer. Die entsprechenden Punkte wurden jetzt vom gutgeschrieben.

Somit hat die SGM Langenenslingen/Bingen den 1. Platz in der Vorrundentabelle gesichert.
14 Spiele, 12 Siege, 1 Unentschieden und eine Niederlage im Auftaktspiel in Unlingen ermöglichen
37 Punkte bei 56:14 Toren. Beste Torschützin Vanessa Ott mit 22 Toren.

Nach diesen Vorrundenspielen kommt es jetzt zur Ermittlung des Bezirksligameisters unter den ersten 8 Teams, dies sind SGM Langenenslingen/Bingen, SGM Fulgenstadt/Herbertingen, FC Inzigkofen/Vilsingen/Engelswies, SV Unlingen, SGM Frohnstetten/Storzingen/Schwenningen, SGM Altheim II/Bergemer SV Ennahofen, SC Blönried II, SG Dettingen (Stand der Dinge 11.4.2022)

Bei Redaktionsschluss gab es noch keinen aktuellen Spielplan.

Demnach findet am Sonntag, 24.4., ein Freundschaftsspiel gegen TSV Pfronstetten (Alb)
statt, das Spiel beginnt um 11 Uhr in Pfronstetten.

SGM Griesingen/Munderkingen II –SGM LA/SVB 0:3 (0:1)

Sturm, Regen, Chaos am späten Montagabend in Munderkingen.

Das Nachholspiel verlangte den Spielerinnen und den mitgereisten Zuschauern
viel Geduld und am Ende war ein Sieg mit vereinten Kräften erreicht.
Das Spiel war geprägt von vielen Fehlpässen auf beiden Seiten, der holprige und riesengroße Platz erwies sich für unser Spiel nicht von Vorteil. Sophia Maier hatte die erste große Chance des Spiels
doch der Ball strich knapp über die Torlatte. Vanessa Ott hatte in der 25. Minute mehr Glück und der von der Torhüterin noch parierte Ball kullerte über die Torlinie zum 1:0. Die beste Phase unseres Spiels begann jetzt und der Gegner geriet mächtig unter Druck. Ein Tor wollte aber nicht gelingen.
Nach dem Seitenwechsel kam wieder starker Wind mit Regen auf und wir kamen gar nicht ins Spiel,
der Gastgeber hatte Halbchancen, war aber zu harmlos vor unserem Tor. Es dauerte dann bis zur 70. Minute wir endlich über rechts für Gefahr sorgte, Vanne passte nach innen und Melly Lehr konnte den Ball unter die Latte hämmern. Mit der 2:0 Führung im Rücken ging es etwas besser und ein Poabpraller konnte Vanne kurz darauf mit schnellem Antritt über die Linie bringen. Es war bereits das 22. Tor in dieser Saison von ihr.
Ein wichtiger Kampfsieg gegen ein Team das geschickt immer wieder unser Aufbauspiel störte und gegen Ende der Partie auch noch einen Handelfmeter über Nadine’s Tor zielte.
Der Sieg brachte jetzt die Pole Position in der Tabelle der Bezirksliga und es durfte auf dem Feld noch getanzt werden.
Es spielten: Nadine Böhmer im Tor, Selina Fischer, Anna Mayer, Terese Melkonjan, Sarah Schmid, Sophia Maier, Elina Reiser, Melly Lehr (1 Tor), Alina Freisinger, Lynn Benz, Vanessa Ott (2 Tore)
Katharina Pfister, Cora Emhart, Acki Ackermann.

Vorschau
Letztes Vorrundenspiel gegen SV Granheim II am Sonntag, 10.4. um 11 Uhr in Langenenslingen,
Wir bitten nochmals um zahlreiche Unterstützung damit wir den 1. Tabellenplatz weiterhin inne haben.

SGM SV LA/SVB – SGM Frohnstetten/Storzingen/Schwenningen 4:0 (3:0)

Ein begeisterndes Spiel zum Start der letzten drei Punktspiele der Bezirksliga Donau von unserem Team. Nadine Böhmer musste kurzfristig ihren Einsatz als Torfrau absagen.

Sarah Schmid und „Acki“ Ackermann wechselten sich im Tor ab und spielten zu null.
Der Gast hatte eine robuste Spielweise, aber unser Team legte gleich zu Beginn offensive
Pluspunkte und zahlreiche Torchancen wurden herausgespielt.
Es dauerte bis zur 17. Minute, dann passte Melly Lehr auf Vanessa Ott und diese brachte den Ball in der kurzen Torwartecke unter zum verdienten 1:0.
In der 30. Spielminute zeigte der Schiedsrichter nach einem Eckball mit hohem Bein auf den Elfmeterpunkt und Vanessa Ott konnte sicher verwandeln.
Anna Mayer war es die in der 45. Minute einen präzisen Pass in die Spitze machte und Vanne mit den Zehenspitzen den Ball an der Gästekeeperin vorbei zum verdienten 3:0 Pausenstand.
Nach dem Wechsel wieder Torchancen durch Alina Freisinger, Lynn Benz und Sophia Maier, doch erst ein Pass von Elli Reiser nahm Vanne mit der rechten Innenseite direkt und das 4:0 war perfekt.
Großes Kompliment an unser Team, das laufstark und leidenschaftlich diesen Sieg eingefahren hat.
Es spielten: Sarah Schmid, Sarah Ackermann, Teresa Melkonjan, Selina Fischer, Anna Mayer,
Elina Reiser, Sophia Maier, Vanessa Ott (4 Tore), Lynn Benz, Alina Freisinger, Melissa Lehr,
Cora Emhart, Vanessa Huber, Katharina Pfister
Vorschau
Samstag, 2.4.2022, 17 Uhr, Spiel in Griesingen gegen die SGM Griesingen/Munderkingen II

SGM SV Langenenslingen/SV Bingen

Im Rahmen des Trainingswochenende waren zwei Testspiele auf dem Programm gegen Teams aus dem Bezirk Zollern/Schwarzwald.

SGM LA/SVB – SGM Dauchingen/Tuningen 4:2 (3:0)
Das Gästeteam reiste aus dem 75 Km entfernten Schwarzwalddorf Dauchingen an um in Bingen ein Freundschaftsspiel auszutragen.
Unser Team hat bereits 3 Trainingseinheiten hinter sich und zeigte ein erstaunlich gutes Spiel. Von Beginn an übernahmen wir die Initiative und viele Balleroberungen im offensiven Mittelfeld führten gleich zu Torchancen für uns die Vanessa Ott zur schnellen 2:0 Führung nutzte. Alina Freisinger trag den Innenpfosten, aber der Ball sprang zurück ins Feld. Sarah Schmid erzielte das 3:0 per 20 Meterschuß, und Sophia Maier, die als 10er im offensiven Mittelfeld ein sehr gutes Spiel machte, setzte sich sehenswert über links durch aber die Gästetorhüterin konnte parieren. Gegen Ende der ersten Hälfte zeigte der Gegner das er nicht zu Unrecht viele Tore in der Verbandsrunde erzielen konnte.
Mit vereinten Kräften konnten Anna Mayer, Selina Fischer, Käthe Pfister und Teresa Melkonjan die gefährliche Mittelstürmerin immer wieder am Torschuss hindern.
In der zweiten Hälfte markierte Vanessa Ott mit Ihrem dritten Tor die 4:0 Führung, Melissa Lehr zog aus 35 Metern ab und die Kugel ging an die Unterkante der Latte und sprang wembleymäßig auf die Torlinie. Die Kräfte liessen nach und der Gegner zwang Nadine im Tor zu Paraden, zwei Gegentore konnte sie aber dann doch nicht mehr verhindern.

SGM LA/SVB – Sportfreunde Bitz 0:1 (0:1)
Am Sonntag dann das zweite Testspiel in Langenenslingen, müde Muskeln und müder Kopf liessen leider kein erfolgreiches Spiel unserer Mannschaft zu.
Der Gegner nutzte die einzigste Chance im Spiel und traf nach einem Eckball per Kopf zum Siegtreffer.
Unser Team kämpfte verbissen, aber spielerisch war nichts zu machen an diesem Tag.
Nadine Böhmer hielt noch einen Elfmeter spektakulär kurz vor dem Ende und verhinderte so den zweiten Treffer für Bitz.

Es spielten an beiden Tagen: Nadine Böhmer im Tor, Anna Mayer, Selina Fischer, Teresa Melkonjan, Katharina Pfister, Sarah Schmid, Ellie Reiser, Sophia Maier, Vanessa Ott, Melissa Lehr, Alina Freisinger, Lynn Benz, Vanessa Huber, Lena Reuchlin und erstmals Tina Harsch.

SGM SV Langenenslingen/SV Bingen

 

Vorschau Trainingswochenende 11. Bis 13. März 2022

…auch im Frauenfußball rollt der Ball wieder nach 4 Monaten Winterschlaf.

Zur Stärkung der Kräfte und Motivation findet ein Trainingswochenende statt.

Auf dem Programm stehen Trainingseinheiten, Morgenlauf, gemeinsames Frühstück, Mittagessen und Abendessen.

Es stehen zwei Testspiele auf dem Programm:

Samstag, 12. März, 14:30 Uhr Sportplatz in Bingen,

Spiel gegen die SGM Tuningen/Dauchingen, eine Mannschaft aus dem Bezirk Schwarzwald/Zollern

 

Sonntag, 13. März, 11 Uhr , Sportplatz in Langenenslingen,

Spiel gegen die Sportfreunde Bitz, auch ein Team aus dem Bezirk Schwarzwald/Zollern.

 

Wir hoffen auf interessante Testspiele gegen unbekannte Gegner und einen

harmonischen Verlauf des Trainingswochenendes.

SG Dettingen – SGM LA/SVB 0:3 (0:1)

Das letzte Spiel vor der Winterpause lieferte große Spannung bis zur 80 Minute.

Viele mitgereiste Zuschauer sahen ein interessanten Frauenfußballspiel. SG Dettingen zeigte sich als routinierter kampfstarkes Team das nicht so einfach zu besiegen war. Erst im dritten Anlauf gelang Vanessa Ott nach genialem Zuspiel von Miri Reiser in der 30. Minute verdiente Führung. Trotz guter Torchancen blieb es vor der Pause dabei. Nach dem Wechsel suchte Dettingen die Chance nach vorne und immer wieder kamen brenzlige Situationen in unserem 5 Meter Raum zu stande. Mit etwas Glück überstanden wir diese Phase. Auch unsere Offensivkräfte trafen zweimal den Pfosten und die Torfrau von Dettingen hielt reaktionsschnell.  Zehn Minuten vor dem Ende brachte Miri uns mit einem geschickten Fernschuß endgültig auf die Siegerstraße. Kurz darauf verwertete Vanne einen Abpraller der Abwehr ebenfalls  mit einem Heber über die Torfrau. Dieses 3 :0 brachte den 5ten Sieg in Serie und eine Überwinterung auf Platz 2.

Fazit: Eine Zitterpartie, doch ein konzentrierter Endspurt brachte den Sieg. Leider verletzte sich Melly Lehr so schwer an der Schulter das sie ins Krankenhaus musste, wir wünschen Ihr gute Besserung.

Es spielten: Nadine Böhmer, Anna Mayer, Selina Fischer, Alina Freisinger, Sarah Schmid, Sarah Ackermann, Davina Stehle, Miriam Reiser (1 Tor), Lynn Benz, Vanessa Ott (2 Tore) , Melissa Lehr, Elina Reiser, Sophia Maier, Davina Stehle, Katharina Pfister

Wir bedanken uns für die tolle Unterstützung aller Zuschauer, die uns in den letzten Spielen auch auswärts das Gefühl gaben das wir zu hause spielen. Großen Dank an den großen Einsatz von Trainer/innen  und Spielerinnen der in den letzten Wochen sehr schöne Spiele ermöglicht hat.

Wir wünschen alle einen guten „Fußball – Winterschlaf“

 

 

Nachholspiel SGM LA/SVB – FV Weithart II    4:1 (4:1)

Mittwochabendspiel mit gutem Ende. Von Beginn an gutes Spiel von uns in die Spitze. Vanne schoß zunächst noch daneben, aber dann folgte nach präzisem Zuspiel nach 5. Minuten die Führung. Weithart wehrte sich mit fairen Mitteln, doch im Zehnminutentakt erzielte Vanne die Tore und der zweite Hattrick der Saison ist Geschichte. Das dritte Tor von Ihr war aus spitzem Winkel und der Ball passte genau. Nach einer halben Stunde die ersten Tormöglichkeiten für Weithart, Sarah Schmid rettete auf der Linie und Nadine im Tor hatte viel zu tun. Ein Freistoß von Weithart landete im Netz und der Anschlusstreffer motivierte unser Team nochmals. Eine wunderbare Kombination konnte Ellie Reiser mit latziertem Schuß ins obere Eck vollenden. Mit 4:1 wurden die Seiten gewechselt. Chancen von Vanne, Hube und Lynn konnte die Torhüterin gekonnt zu nichte machen. Unser Spiel liess stark nach und am Ende blieb es beim verdienten 4:1.

Fazit: Sichere Torchancennutzung durch Vanessa Ott und eine zweite Halbzeit mit dem Prädikat „torloses Unentschieden“ festigten  den dritten Tabellenplatz.

Es spielten: Nadine Böhmer, Anna Mayer, Selina Fischer, Alina Freisinger, Sarah Schmid, Sarah Ackermann, Davina Stehle, Lynn Benz, Vanessa Ott (3 Tore) Cora Emhart, Melissa Lehr, Elina Reiser(1 Tor), Sophia Maier, Katharina Pfister, Vanessa Huber, Lena Reuchlin.

SGM SV Langenenslingen/SV Bingen

SGM LA/SVB – SGM FV Bad Saulgau/Renhardsweiler II    5:0 (4:0)

Prime Time Spiel am späten nebligen Samstagabend. Vor 85 Zuschauern legte unser Team gleich los wie die Feuerwehr und bei Pressing und hoher Laufbereitschaft konnte sich Saulgau kaum befreien. Es dauerte aber knapp zwanzig Minuten bis das 1:0 fiel. Miri schnappte sich den Ball beim Freistoß und der punktgenaue Schuß ging ans Lattenkreuz und von dort an der Rücken der Torfrau  Fiona Kettlitz ins Saulgauer Netz. Recht kurios auch gleich darauf das zweite Tor. Nach einem Eckball beförderte die Saulgauer Abwehr in gemeinsamer Arbeit den Ball halbhoch ins Netz. Der Gegner war jetzt angeknockt und eine Traumkombination nutzte Lynn Benz und Ihr Linksschuß landete unhaltbar im Tor. In der 35. Minute war es dann Cora Emhart, die halbhoch und punktgenau den Ball auf unsere „Old Lady“ Vanne passte, und diese dann mit langem Schritt den Ball an den Innenposten setzte, und dieser von dort unaufhaltsam über die Linie kullerte.So verging die erste Halbzeit mit einer Teamleistung zum Zunge schnalzen.

Nach dem Wechsel  konnten wir das Tempo der ersten 45 Minuten nicht mehr ganz aufnehmen aber unsere Mittelfeldakteure um Elina und Melly konnten immer wieder gute Impulse nach vorne bringen. Unsere Abwehr war jetzt mehr gefordert, weil Saulgau jetzt mehr Platz hatte für Ihr Spiel und sie zeigten das sie auch gut kicken konnten. Unsere Abwehrreihe um Anna und Selina stand sehr gut und  den Rest erledigte Nadine im Tor mit tollen Paraden. Der wichtige Rückhalt in der zweiten Halbzeit. In der 65. Minute war es dann wieder soweit, Vanne schnappte sich den Ball auf der linken Seiten und niemand konnte sie aufhalten, überlegt tunnelte sie die Keeperin und das 5:0 steht in den Büchern.

Fazit: Eine tolle Teamleistung mit Herz und Verstand brachte uns jetzt nach den letzten 3 gewonnenen Spielen mit 20:3 Toren nochmal sehr viel Selbstvertrauen.

Es spielten: Nadine Böhmer, Anna Mayer, Selina Fischer, Alina Freisinger, Sarah Schmid, Sarah Ackermann, Teresa Melkonjan, Davina Stehle, Miriam Reiser (1 Tor), Lynn Benz (1 Tor), Vanessa Ott (2 Tore) Cora Emhart, Melissa Lehr, Elina Reiser.

 

 

 

SV Ölkofen – SGM LA/SVB 0:8 (0:5)

Über hundert Zuschauer säumten am späten Mittwochnovemberabend das Spielfeld in Ölkofen beim Spiel gegen den Tabellenletzten.

Von Beginn an setzte unser Team den Gastgeber unter Druck und nach einer Viertelstunde gelang Miri Reiser der verdiente Führungstreffer. 5 Minuten später platzierte sie den Ball in den Winkel, ebenso Lynn Benz in der 25. Minute, ein Strafstoß konnte Lynn ebenfalls kurz darauf verwandeln. Miri Reiser machte mit Ihrem dritten Tor in der 40. Minute das 5:0.

Nach dem Wechsel das gleiche Bild, viel Ballbesitz und Druck gegen das Gastgebertor. Eine schöne Kombination konnte Elina Reiser in der 55. Minute zum 6:0 vollenden. Es dauerte noch lange bis Sarah Ackermann aus über 40 Metern zum 7:0 traf, dies war bereits in der 80 Minute. Miri Reiser krönte ihre außergewöhnliche Leistung mit Ihrem vierten Treffer fünf Minuten vor dem Ende.

Fazit: 18 Torschüsse, 8 Tore, 90 Prozent Ballbesitz, klarer Sieg, aber das Feuer im Team der letzten Spiele war nicht so richtig zu erkennen.

Es spielten: Nadine Böhmer, Davina Stehle, Sarah Ackermann (1 Tor), Sophia Maier, Cora Emhart, Vanessa Ott, Lynn Benz (2 Tore), Miriam Reiser (4 Tore) Lena Reuchlin, Katharina Pfister, Alina Freisinger, Melissa Lehr, Elina Reiser (1 Tor), Vanessa Huber, Teresa Melkonjan

SGM SV Langenenslingen/SV Bingen

SGM SV Langenenslingen/SV Bingen-Hitzkofen – SV Sigmaringen 7:3 (4:1)

Bei wärmenden Sonnenschein am Halloween Sonntag sahen die ca. 100 Zuschauer ein kampfbetontes Spiel mit 2 Geldroten Karten mehreren gelben Karten für beide Teams. Schiri Willi Glocker hatte viel zu tun alles Fouls zu ahnden.

Zu Beginn des Spiel setzte es gleich einen Lattentreffer durch Bianca Durigon vom SVS. Die Abwehr von Sigmaringen war nicht immer im Bilde und Vanessa Ott nutzte eine gegnerische Vorlage und ließ Sandra Rebholz im Tor keine Chance und schob zum 1:0 ein. Kurz darauf war es wieder ein Distanzschuss von Bianca Durigon der unhaltbar in unserem Tor landetete. Das 1:1 hielt nicht lange und Vanne zauberte in der 20. und in der 35. gekonnt die 3:1 Führung für unser Team. Es gelang ihr ein „Halloween Hattrick“ mit drei Toren in einer Halbzeit. Lynn Benz traf kurz vor dem Seitenwechsel von der linken Seite mit dem rechten Fuß den Ball optimal und dieser gelangte über den Innenposten zur 4:1 Führung. Lynn freute sich über das Tor mit einem gesprungen Salto vorwärts, der sich sehen lassen konnte. Leider bekam Sarah Schmid nach wiederholtem Foulspiel noch die gelbrote Karte gezeigt. Mit einer Feldspielerin weniger nach der Pause bekam unser Spiel zunächst Risse und Sigmaringen legte durch Tore von Emma Kleiner und Silvana Peter Unruhe ins Spiel. Ein cooles Freistoßtor von Miri Reiser und ein Foulelfmetertor ebenfalls von Miri Reiser brachte und wieder auf die Siegerstraße. Lena Reuchlin konnte mit einem Distanzschuss sogar noch das 7:3 erzielen. Bianca Durigon musste wegen Meckerns mit einer gelbroten Karte auch noch das Feld verlassen.

Fazit: Intensives Frauenfußballspiel mit verdientem Sieg für unser Team.

Es spielten: Nadine Böhmer, Anna Mayer, Selina Fischer, Davina Stehle, Sarah Schmid, Sarah Ackermann, Sophia Maier, Cora Emhart, Vanessa Ott (3 Tore), Lynn Benz (1 Tor), Miriam Reiser (2 Tore) Lena Reuchlin (1 Tor), Katharina Pfister, Alina Freisinger, Melissa Lehr

Vorschau

SGM Langenenslingen/ SV Bingen-Hitzkofen – FV Bad Saulgau/Renhardsweiler II

Samstag, 06.11.2021, Anpfiff 19 Uhr

Mittwoch , 10.11.2021, Spiel in Weithart gegen Weihart II um 19 Uhr

SGM SV Langenenslingen/SV Bingen

SGM SV L/SVB  – SGM Fulgenstadt/Herbertingen 2:2 (0:1)

Überzeugende Leistung ohne Happy End.

Aufregung und Hektik gab es vor dem Spiel, es war kein Schiri für das Spitzenspiel eingetragen und nach hektischer Suche meldete sich Jens Kümmerer vom SV LA und pfiff souverän das Spiel.

Das Spiel begann ausgeglichen und Mona Egner von der Gästeelf konnte in der 20. Minuten die Führung erzielen. Genügend Chancen zum Ausgleich noch vor der Pause, aber erst 10 Minuten nach dem Wechsel gelang Offensivkraft Cora Emhart der verdiente Ausgleich. Das Spiel blieb spannend bis zum Schluss. Weitere Chancen konnten nicht genutzt werden. Melissa Lehr konnte dann in der 82. Minute mit langem Schritt die Gästetorhüterin überwinden und zum umjubelten 2:1 vollenden. Leider hielt die knappe Führung nicht bis zum Spielende. Die Minute 88 brachte ein Mißverständnis in der Abwehrreihe und die Gästestürmerin Buhmann schnappte sich die Rückgabe und erzielte den glücklichen Ausgleich für den Tabellenführer.

Fazit: Hochverdienter Punktgewinn und das Team ist jetzt seit 5 Spieltagen erfolgreich und belegt Platz 4 in der Tabelle der Bezirksliga.

Es spielten: Nadine Böhmer im Tor, Anna Mayer,  Alina Freisinger, Selina Fischer, Cora Emhart (1 Tor), Sophia Maier , Miriam Reiser,  Sarah Ackermann,  Sarah Schmid,  Elina Reiser, Teresa Melkonjan, Jule Maier, Lynn Benz, Melissa Lehr (1 Tor), Davina-Elisa Stehle.

Vorschau

8. Spieltag Sonntag, 17.10.2021, 11 Uhr Gastspiel in Ölkofen gegen den SV Ölkofen.

SGM SV Langenenslingen/SV Bingen

SC Blönried II – SGM SV L/SVB 3:5 (1:3)

Verdienter Auswärtssieg gegen Tabellendritten.

Konzentriert und energisch begann das Spiel und nach 5 Minuten schickte Miri Reiser Sophia Maier in die Gasse und diese setzte einen Flachschuß ins linke Eck zu schnellen 1:0 Führung.  5 Minuten später war es Vanne Ott, die eine Fußspitze schneller war als die Torhüterin und spitzelte den Ball über diese  hinweg ins Tor. Cora Emhart und Miri Reiser spielten wunderbare Diagonalpässe und nach einer halben Stunde machte Vanne Ott das 3:0 perfekt.  Leider ließ nach dieser Führung die Konzentration nach und die Blönrieder Stürmerin Laura Heydt konnte vor der Pause den Anschlusstreffer erzielen. Nach dem Wechsel war unser Team wieder konzentrierter und Vanne schraubte das Ergebnis auf 4:1. Ein Doppelschlag von Laura Heydt in der 60. / 65. Minute (Strafstoß) machte plötzlich das Spiel wieder offen und spannend bis zu letzten Minute.

Miri Reiser schnappte sich den Ball zum Freistoß und markierte unhaltbar das entscheidende 5:3 für unser Team.

Fazit: Hochverdienter Sieg in Blönried gegen teilweise sehr hart einsteigenden Gegner.

Es spielten: Nadine Böhmer im Tor, Anna Mayer,  Alina Freisinger, Selina Fischer, Cora Emhart, Sophia Maier (1 Tor) , Vanessa Ott (3 Tore), Miriam Reiser m(1 Tor)   Katharina Pfister, Sarah Ackermann,  Sarah Schmid  Elina Reiser, Teresa Melkonjan, und erstmals wieder nach Verletzung Jule Maier.

Vorschau

Sonntag, 10.10.2021, 11 Uhr Showdown in Langenenslingen, Tabellenführer SGM Herbertingen/Fulgenstadt ist zu Gast. Eine gute Gelegenheit für unser Team sich für die Tabellenspitze zu empfehlen. Für eine zahlreiche Zuschauerunterstützung sind wir sehr dankbar

SGM SV Langenenslingen/SV Bingen

Bezirkspokalspiel SGM LA/SVB – SGM VFL Munderkingen/SG Griesingen 1:4 (0:3)

Deutliche Niederlage im Pokalspiel gegen Spitzenmannschaft Regionenliga.

Die ersten 8 Minuten war unser Team gut im Spiel, Cora Emhart über die linke Seite und gute Kombinationen ließen Hoffnung aufkommen auf ein erfolgreiches Pokalspiel. Doch dann zeigte sich der Gast wirklich als Spitzenmannschaft und durch „Druckpressing“ kam unsere Spielwiese gewaltig durcheinander. Nadine im Tor hatte gleich etliche Glanzparaden um Tore zu verhindern. Durch einen Straßstoß in der 20. Minute konnte dann der Gast das notwendige 1:0 erzielen. Den Rest der ersten Hälfte ging dann ganz klar an den Gast und zwei weitere Tore folgten bis zum Pausentee.

Nach dem Seitenwechsel gab es einen Ruck in unserem Team und mit Kampfkraft und Willen bekamen wir den Gegner wesentlich besser in Griff. Einen mißglückten Pass der Torhüterin des VFL konnte Sarah Schmid aus 40 Metern ins Tor versenken, großer Jubel und der Wille das Ergebnis noch besser zu gestalten war da.

Wir hatten aber zuwenig Offensivaktionen bis zum 16er und Chancen waren Mangelware. 10 Minuten vor dem Ende gelang dem Gast das verdiente 4:1.

Fazit: Die zweite Spielhälfte war enorm gut gegen richtig starken Gegner, Nadine im Tor und Selina in der Abwehrreihe bekamen die Bestnote.

Es spielten: Nadine Böhmer im Tor, Davina-Elisa Stehle, Alina Freisinger, Selina Fischer, Cora Emhart, Sophia Maier, Lynn Benz, Lena Reuchlin,  Katharina Pfister, Sarah Ackermann, Jasmin Rieger, Sarah Schmid (1 Tor) Elina Reiser, Teresa Melkonjan

Spiel gegen die SGM Bronnen-Alb-Lauchert wurde vom seitens Gegner wegen Spielerinnenmangel abgesagt.

Vorschau

Sonntag, 03.10.2021, 10:30 Spiel gegen SC Blönried II in Blönried.

SGM SV Langenenslingen/SV Bingen

Bezirkspokalspiel SGM LA/SVB – SGM VFL Munderkingen/SG Griesingen 1:4 (0:3)

Deutliche Niederlage im Pokalspiel gegen Spitzenmannschaft Regionenliga.

Die ersten 8 Minuten war unser Team gut im Spiel, Cora Emhart über die linke Seite und gute Kombinationen ließen Hoffnung aufkommen auf ein erfolgreiches Pokalspiel. Doch dann zeigte sich der Gast wirklich als Spitzenmannschaft und durch „Druckpressing“ kam unsere Spielwiese gewaltig durcheinander. Nadine im Tor hatte gleich etliche Glanzparaden um Tore zu verhindern. Durch einen Straßstoß in der 20. Minute konnte dann der Gast das notwendige 1:0 erzielen. Den Rest der ersten Hälfte ging dann ganz klar an den Gast und zwei weitere Tore folgten bis zum Pausentee.

Nach dem Seitenwechsel gab es einen Ruck in unserem Team und mit Kampfkraft und Willen bekamen wir den Gegner wesentlich besser in Griff. Einen mißglückten Pass der Torhüterin des VFL konnte Sarah Schmid aus 40 Metern ins Tor versenken, großer Jubel und der Wille das Ergebnis noch besser zu gestalten war da.

Wir hatten aber zuwenig Offensivaktionen bis zum 16er und Chancen waren Mangelware. 10 Minuten vor dem Ende gelang dem Gast das verdiente 4:1.

Fazit: Die zweite Spielhälfte war enorm gut gegen richtig starken Gegner, Nadine im Tor und Selina in der Abwehrreihe bekamen die Bestnote.

Es spielten: Nadine Böhmer im Tor, Davina-Elisa Stehle, Alina Freisinger, Selina Fischer, Cora Emhart, Sophia Maier, Lynn Benz, Lena Reuchlin,  Katharina Pfister, Sarah Ackermann, Jasmin Rieger, Sarah Schmid (1 Tor) Elina Reiser, Teresa Melkonjan

Spiel gegen die SGM Bronnen-Alb-Lauchert wurde vom seitens Gegner wegen Spielerinnenmangel abgesagt.

Vorschau

Sonntag, 03.10.2021, 10:30 Spiel gegen SC Blönried II in Blönried.

SGM SV Langenenslingen/SV Bingen


SGM
BSV Ennahofen/SG Altheim II  – SGM LA/SVB 3:7 (1:3)

 

10 Tore beim Auswärtsspiel in Altheim/Ehingen beim „Flex-Spiel“ 9 gegen 9 auf kleinerem Spielfeldin Altheim bei Ehingen.

Ungewohntes Flex Spiel für unser Team. Die Räume waren eng und lange Bälle schwierig zu spielen.

Unser Team kam gut klar und Miri Reiser markierte bereits in der 4. Minute die 1:0 Führung. Der Gastgeber konnte 10 Minuten später durch S. Ackermann (Landesligaspielerin) ausgleichen. „Pole Position“ Spielerin Vanessa Ott zeigte Ihre Extraklasse und machte 5 Minuten später das 2:1. Miri Reiser schob gut gelaunt noch vor dem Pausenpfiff zur beruhigenden 3:1 Führung ein. Nach dem Seitenwechsel konnte unser Team weiterhin den Gastgeber unter Druck setzen. Nadine Böhmer im Tor glänzte durch gutes Stellungsspiel bei weiten Bällen aufs Tor. Lynn Benz und Miri konnten dann innerhalb 5 Minuten das Ergebnis auf 5:1 schrauben, ehe A. Hähnel (auch Landesliga Kader) per Strafstoß das zweite Tor für den Gastgeber erzielte.

In den letzten 10 Spielminuten waren dann Vanessa Ott und Lynn Benz schneller als die Gegenspielerinnen und markierten Tor Nr. 6 und 7 für unser Team. Schlusspunkt setzte in der Nachspielzeit wieder A. Hähnel und der Endstand mit 3:7 steht in den Akten.

Fazit: Wieder überzeugender Auftritt des Teams, frühe Führung tat unserem Spiel gut und diesmal wurden nahezu alle Chancen eiskalt verwertet.

Es spielten: Nadine Böhmer im Tor, Davina-Elisa Stehle, Alina Freisinger, Selina Fischer, Anna Mayer, Cora Emhart, Vanessa Ott (2 Tore) , Sophia Maier, Miriam Reiser (3 Tore), Lynn Benz (2 Tore), Lena Reuchlin,  Katharina Pfister, Sarah Ackermann

Vorschau

Donnerstag, 23.09.2021, Pokalspiel gegen Regionenligist VFL Munderkingen/SG Griesingen, 19 Uhr in Langenenslingen.

Sonntag, 26.09.2021, 11 Uhr Spiel gegen die SGM Bronnen/Alb-Lauchert in Bingen, vermutlich wieder im Flex-Spiel Modus.

SGM SV Langenenslingen/SV Bingen

SGM LA/SVB  – FC 99 Inzigkofen/Vilsingen/Engelswies 1:0 (0:0)

Ein tolles Frauenfußballspiel am Sonntagmorgen in Langenenslingen durften die zahlreichen Zuschauer erleben.

Schnell war klar das sich zwei Mannschaften auf Augenhöhe sich trafen. Viele Tormöglichkeiten auf beiden Seiten, doch die Tore wollten nicht fallen. Der Spielstand hätte am Ende auch 8:3 sein können, doch erst in der zweiten Hälfte konnte Cora Emhart in der 79. Minute den Siegtreffer nach einer schönen Kombination erzielen. Nadine Böhmer zeigt tolle Paraden bei hochkarätigen Chancen des FC 99. Unsere Chancen durch Sophia Maier, Lynn Benz, Miriam Reiser und Vanessa Ott gingen meist neben das Tor, was dann zur Endspannung im Spiel beitrug.

Fazit: Guter Rückhalt durch Torfrau Nadine Böhmer, Extra Klasse in der Offensive leider ohne den verdienten Torerfolg. Cora Emhart in Hochform.

Es spielten: Nadine Böhmer im Tor, Davina-Elisa Stehle, Alina Freisinger, Selina Fischer, Anna Mayer, Cora Emhart (1 Tor), Vanessa Ott, Elina Reiser, Sophia Maier, Miriam Reiser, Lynn Benz, Lena Reuchlin, Sarah Schmid, Katharina Pfister, Christine Kämmerer

Vorschau

Samstag, 18.9.2021, 15 Uhr, Spiel gegen den SV Ennahofen/SG Altheim in Altheim bei Ehingen.

SGM SV Langenenslingen/SV Bingen

Erstes Punktspiel  SV Unlingen  – SGM SVL/SVB   2:1 (2:0)

Fehlende Fitness im Kader brachte am Ende eine Niederlage im Auftaktspiel der neuen Saison.

Der ersten 10 Minuten waren gut, dann häuften sich die Abspielfehler im Spielaufbau und nach einer Viertelstunde konnte der Gastgeber das 1:0 erzielen. Das Team wurde nicht unbedingt sicherer in der Spielanlage und nach 30 Minuten fiel das 2:0 und Enttäuschung war zu spüren.

Nach dem Seitenwechsel setzte Vanessa Ott ein Zeichen und konnte den Anschlusstreffer erzielen.

Die Einwurfvorlage von Sarah Schmid konnte sie erlaufen und dann sicher verwandeln. Die zweite Hälfte ging an unser Team, Lynn hatte gute Chancen und kurz vor dem Ende konnte nur der Pfosten den Ausgleich verhindern. 

Fazit: Die Fehler im Spielaufbau brachten die Gegentore und in der Offensive fehlte etwas Glück zum Punktgewinn. 

Zum Einsatz kamen: Lena Reuchlin im Tor, Lynn Benz, Sarah Schmid,  Miriam Reiser,  Selina Fischer, Cora Emhart,  Katharina Pfister, Teresa Melkonjan, Sophia Maier, Anna Mayer, Davina-Elisa Stehle, Vanessa Ott (1 Tor) Sarah Ackermann, Elina Reiser.

Vorschau: 

Nächstes Punktspiel SGM LA/SVB  – FC Inzigkofen/Vilsingen/Engelswies am Sonntag, 12.09.2021 um 11 Uhr in Langenenslingen. Nächstes Wochenende ist spielfrei.

SGM SV Langenenslingen/SV Bingen

 Testspiel SV Bärenthal  – SGM SVL/SVB   5:3 (2:2)

Gegen den klassenhöheren Gegner am späten Freitagabend setzte es eine Niederlage.

Leider erschien kein Schiedsrichter zum Spiel und das tat dem Spiel nicht immer gut. Am Ende war die Niederlage verdient. Gegner hat uns den Schneid abgekauft durch sehr körperbetonte Spielweise. Viele Zweikämpfe und der Spielfluß ging verloren. Cora Emhart hatte noch zwei große Tormöglichkeiten vor dem Ende, aber scheiterte an der Torhüterin. Erfreulich war die Präsenz von Marina Reiser, die nach langer Zeit wieder das Trikot überstreifte und gleich ein Tor erzielen konnte.

Zum Einsatz kamen: Nadine Böhmer, Lena Reuchlin, Lynn Benz (1 Tor), Sarah Schmid,  Miriam Reiser (1 Tor),  Selina Fischer, Vanessa Huber, Cora Emhart,  Katharina Pfister, Teresa Seidenfuß, Teresa Melkonjan, Christine Kämmerer, Stefanie Burth, Marina Reiser (1 Tor).

Vorschau:

Erstes Punktspiel SV Unlingen – SGM LA/SVB am Sonntag, 29.08.2021 um 10:30 Uhr in Unlingen.

Mit Spannung erwartet das erste Spiel in der neuen Saison, nach 3 Monaten Vorbereitung freuen wir uns das wieder um Punkte gespielt wird.

SGM SV Langenenslingen/SV Bingen

 SG Sauldorf/Meßkirch  – SGM SVL/SVB   2:5 (2:1)

Lena Reuchlin stellte sich erstmals ins Tor, da Nadine Böhmer im Urlaub weilte. Sie machte ihre Sache sehr gut und war ein wichtiger Rückhalt. Die ersten beiden Tore erzielte Marina Axt, Stürmerin des Gastgebers und wir in den bisherigen Vorbereitungsspiele war wieder ein Zwei-Tore-Rückstand aufzuholen. Miri machte kurz vor dem Seitenwechsel nach einem Eckball den wichtigen Anschlusstreffer und die zweite Halbzeit ging klar an unser Team. Super Offensivaktionen über beide Seiten, Flanken in den 16er von Lynn und Miri die auf dem Flügel gespielt haben. Klasse Bälle von Elli, Melissa und Sophia in die Schnittstellen. Auch die Bälle aus der Abwehr klug auf die Flügel verteilt, war richtig schön anzusehen.

Die Tore blieben dann nicht aus, Sophia zum 2:2 nach Flanke Lynn, Vanne im eins gegen eins gegen die Torhüterin zum 3:2, und in der 84. Minute das gleiche nochmals von Vanne zum 4:2, Alina machte in der 88. Minute noch das fünfte Tor für uns (Vorlage Selina) , dieses hat der Schiri aber vergessen in seinen Bericht einzugeben.

Gegen Ende des Spiel ist der Gastgeber mit Härte vorgegangen um noch mehr Tore zu verhindern. Julia Mayer musste nach Foulspiel leider verletzt den Platz verlassen. Wir wünschen Ihr gute Besserung !!!

Fazit: Das Spiel hat allen richtig Spaß gemacht und macht Lust nach mehr….

Zum Einsatz kamen: Lena Reuchlin im Tor, Lynn Benz,  Alina Freisinger (1 Tor), Melissa Lehr, Anna Mayer, Elina Reiser, Vanessa Ott (2 Tore), Sarah Schmid,  Miriam Reiser (1 Tor), Sophia Maier (1 Tor), Davina-Elisa Stehle, Julia Mayer, Selina Fischer, Vanessa Huber

Vorschau:

Vorbereitungsspiel SGM LA/SVB – SV Denkingen am Samstag, 7.8.2021 um 18 Uhr in Langenenslingen

SGM SV Langenenslingen/SV Bingen

Trainingslager Überlingen 23. Bis 25. Juli 2021

Unternehmen „Teamspirit“ ist wohl erfolgreich verlaufen. Ausgelassene Stimmung, sehr viel Engagement bei den 3 Trainingseinheiten auf dem Sportplatz am See/Jachthafen, und ein kurioses Testspiel gegen die Frauen des FC Überlingen, sorgten für ein erlebnisreiches Wochenende. Übernachtet wurde in der Jugendherberge mit Halbpension und das Wetter spielte einigermaßen mit. Ein abschließendes Mittagessen bei Familie Benz in Bingen rundete alles perfekt ab.Herzlichen Dank an Familie Benz für die Gastfreundschaft.

Besonderen Dank an Trainer Duo Vanessa Ott und Michael Schick die organisatorische Verantwortung trugen.

FC Überlingen – SGM SVL/SVB   3:7 (2:2)

Auf dem Kunstrasen Sportgelände Altbirnau des FC Überlingen entwickelte sich von Beginn an ein sehr gutes Frauenfußballspiel und die zweite Spielhälfte dauerte durch Gewitterunterbrechung knapp 90 Minuten. Ein unabsichtliches Handspiel unseres Teams wurde vom Schiri geahndet und den fälligen Elfmeter verwandelte die Topstürmerin des FCÜ Maike Bader problemlos. Unser Team hatte gute Offensivaktionen über Vanessa Ott, Sophia Maier und Lynn Benz, aber die Torhüterin war nicht zu überwinden. Ein schnörkelloser Konter nutzte wiederum Maike Bader zum 2:0 für den Gastgeber. Unser Spiel gewann mehr Druck und Mittelfelddominanz und „Oldie“ Vanessa Ott erzielte den mehr als verdienten Anschlusstreffer. Es machte sich „Tequila“ Stimmung breit und Lynn Benz konnte kurz darauf den Ausgleich markieren, den Sie mit einem gesprungenen TV Bingen Salto auf dem Kunstrasen feierte.

Nach dem Wechsel spielten zum ersten mal Miriam Reiser und Vanessa Ott gleichzeitig auf dem Feld und kürten dieses Erlebnis mit einem gekonnten Doppelpasstor durch Miri zur 3:2 Führung. Kurz darauf nahm Käthe Pfister den Eckball von Vanne direkt und der Ball senkte sich unhaltbar ins Überlinger Netz. Dann kam das Gewitter und durch elektrische Aufladung standen manchen Spielerinnen die Haare zu Berge. Das Spiel wurde unterbrochen und nach einer halben Stunde wieder fortgesetzt. Lynn Benz drehte nochmals auf und konnte weitere zwei Tore erzielen. Ein wuchtiger Kopfball von Sarah Schmid sorgte für den siebten Streich, Maike Bader konnte auf der Überlinger Seite ihren dritten Treffer zum 3:7 verbuchen.

Fazit: Die Torausbeute unseres Teams hat sich im dritten Vorbereitungsspiel erheblich verbessert und der hohe Sieg geht in Ordnung.

Zum Einsatz kamen: Nadine Böhmer, Lynn Benz (3 Tore),  Alina Freisinger, Melissa Lehr, Anna Mayer, Katharina Pfister (1 Tor), Elina Reiser, Vanessa Ott (1 Tor), Sarah Schmid (1 Tor), Lena Reuchlin, Miriam Reiser (1 Tor), Sophia Maier,Teresa Melkonjan, Davina-Elisa Stehle, Jasmin Rieger, Christine Kämmerer, Julia Mayer, Sarah Ackermann

Vorschau:

Vorbereitungsspiel SGM Sauldorf/Meßkirch gegen SGM LA/SVB am Sonntag, 1.8.2021 um 11 Uhr in Sauldorf

SGM SV Langenenslingen/SV Bingen

Zweites Vorbereitungsspiel

SGM LA/SVB  – FV Bad Saulgau 0:5 (0:3)

 Leider musste unser Team  5 Gegentore einstecken gegen einen Gegner der 2 Klassen höher spielt und auch seit knapp 8 Monaten wieder das erste Spiel bestritt. Der Landesligist trat nicht unbedingt souverän auf und unser Team hatte gute Passagen und Phasen im Spiel.Die Saulgauer Torjägerin Luka Restle war allerdings nicht immer zu halten und 3 Tore gingen auf ihr Konto. Nadine Böhmer im Tor hatte viele Ballkontakte und konnte in der ersten Halbzeit sogar einen Foulelfmeter der Gäste abwehren. Wir hatten zahlreiche gute Offensivaktionen aber meist der letzte Pass blieb in den Saulgauer Abwehrreihen hängen. Einen nennenswerten Torabschluss konnte wir nicht verbuchen.

Fazit: gegen höherklassigen Verein gut mit gespielt, ohne eigene zwingende Torchancen zu erspielen.

Zum Einsatz kamen: Nadine Böhmer, Lynn Benz, Selina Fischer, Alina Freisinger, Melissa Lehr, Anna Mayer, Katharina Pfister, Natalie Ranftl, Elina Reiser, Vanessa Ott, Sarah Schmid, Lena Reuchlin, Miriam Reiser, Cora Emhart, Sophia Maier, Jule Maier, Teresa Seidenfuß, Teresa Melkonjan, Davina-Elisa Stehle, Jasmin Rieger

Nach dem Spiel wurde der jahrelange Trainer Klaus Binder aus Ertingen von den Abteilungsleitern und den Spielerinnen mit Geschenken und Fotoalbum mit den besten Zukunftswünschen verabschiedet.

 Der neue Trainer Michael Schick aus Sigmaringen wurde danach offiziell auch mit kleinem Geschenk begrüßt und ein glückliches Händchen bei allen Entscheidungen gewünscht.

 Am nächsten Wochenende steht ein gemeinsames Trainingslager in Überlingen (23. Bis 25.7.) auf dem Programm. Übernachtungen in der Jugendherberge sind gebucht.

 Mehrere Trainingseinheiten, ein Spiel gegen die Frauenmannschaft des FC Überlingen am Samstag, 15:30 Uhr, gemeinsame Abendessen und einen Besuch in der Überlinger Therme soll den Grundstein legen für ein gutes Miteinander und eine erfolgreiche neue Spielsaison.

Frauenfußball Bezirksliga

SC Blönried II – SVB 3:0 (3:0)

Enttäuschende erste Halbzeit. Nicht mit dem erhofften Biss ging unser Team ins Spiel gegen den Tabellennachbarn. Dementsprechend gelang dem Gegner in der 12. Minute per „Sonntagsschuß“ die frühe Führung. Blönried war sehr motiviert durch diese Tor und hatte den Willen noch mehr Tore zu erzielen, was Ihnen dann bis zur Halbzeitführung mit 3:0 auch gut gelang. Nach Kabinenpredigt ging unser Team jetzt besser ins Spiel und hatte noch Großchance durch Sophia Maier, die aber auf die Torhüterin zielte und nicht in die freien Ecken. Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte stimmt positiv aber für die Endabrechnung des Spiel ohne Belang. Wir gehen jetzt in die lange Winterpause bis Anfang April 2019 und erholen uns von den Strapazen der Vorrunde.

Es spielten :Tamara Spengler, Vanessa Huber, Melissa Lehr, Sarah Ackermann, Katharina Pfister, Ann-Kathrin Ackermann, Sophia Maier, Natalie Ranftl, Julia Löffler,

Lea Neuburger, Sarah Schmid, Alexandra Glaser.

Frauenfußball Bezirksliga

SVB – SG Öpfingen 0:3 (0:1)

Verdienter Sieg für die Gäste. Bei schönem Novemberwetter wehrte sich unser ersatzgeschwächte Elf tapfer gegen den Tabellendritten. Tami Spengler im SVB Tor war von Beginn an ständig gefordert, den der Gast aus Öpfingen machte richtig Druck. Erst ein Handelfmeter, den Tami zwar parierte, aber gegen den Nachschuß war sie machtlos, brachte die verdiente Führung für Öpfingen. Trotz Überlegenheit des Gegners konnte unser Team ein ordentliches Spiel abliefern und die Halbzeitpause versprach ein offenes Spiel in der zweiten Hälfte. Unser Offensivspiel wurde besser und zwei bis drei gute Aktionen ohne nennenswerte Torchance. Der erste gefährliche Torschuss machte Sarah Ackermann durch einen Freistoß den sie wuchtig vors Tor brachte und die Gästekeeperin mit riskanter Fußabwehr klären konnte. Nach 75 Minute schwanden die SVB Kräfte und Öpfingen belohnte sich durch zwei weitere Tore und der Sieg war in der Höhe verdient. Bemerkenswert war der erste Spieleinsatz der sechzehnjährigen Sarah Schmid und der „Comeback Revival“ von Janine Wolf, die zum ersten mal seit knapp 4 Jahren wieder das SVB Trikot überstreifte.

Es spielten :Tamara Spengler, Vanessa Huber, Melissa Lehr, Sarah Ackermann, Katharina Pfister, Ann-Kathrin Ackermann, Sophia Maier, Natalie Ranftl, Julia Löffler,

Lea Neuburger, Sarah Schmid, Leonie Metzger und Janine Wolf.

Frauenfußball Bezirksliga

SG Dettingen – SVB 6:0 (2:0)

10 tapfere SVB Spielerinnen spielten an Ihren Grenzen. Wieder mit elf Spielerinnen angetreten, verletzte sich leider Sarah Müller so schwer am Knie das sie unter großen Schmerzen ins Ehinger Krankenhaus gefahren werden musste. Der Spielverlauf gegen den konditionsstarken und spielerisch guten Tabellenführer auf dem Monsterplatz (fast so breit wie lang) ist schnell erzählt. Leider verschliefen wir die ersten 5 Minuten und der Gegner macht gleich 2 Tore und es wurde dadurch noch schwerer ins Spiel zu kommen. Dies gelang aber dann im Laufe des Spiels. Gute Chancen durch Vanessa Ott, die nach Temposolo am langen Pfosten vorbei schoss. Natalie Ranftl hatte freistehend eine gute Möglichkeit, doch den Ball konnte sie leider nicht treffen. Dann kam die 35. Minute und Sarah verletzte sich. Danach mit 10 Spielerinnen gegen diesen Gegner auf dem Riesenplatz, das war schon eine nicht alltägliche Spielsituation für unser Team. Julia Gabele im Tor hielt gefühlte 100 Schüsse und war bei den Gegentoren absolut machtlos. Gegen Ende des Spiels hatte sie noch eine sensationelle Parade als sie einen hammerharten Volleyschuss mit den Fingerspitzen per Flugparade über die Latte lenkte.

Ein Lob an alle Spielerinnen so ein Spiel fair und anständig über die Bühne zu bringen.

Wir wünschen Sarah Müller gute Besserung !!!

Es spielten :Julia Gabele, Vanessa Ott, Vanessa Huber, Melissa Lehr, Sarah Ackermann, Katharina Pfister, Alexandra Glaser, Sarah Müller, Ann-Kathrin Ackermann, Sophia Maier, Natalie Ranftl

SVB – SV Sigmaringen 5:3 (2:1)

Elf Freunde sollt ihr sein, mit dieser Fußballerweisheit bestritt der SVB ohne Auswechselspielerin das Derby gegen den SV Sigmaringen. Nach 3 Minuten gleich Adrenalinausstoß als Vanessa Ott vor dem Tor freigespielt wurde, die SVS Torhüterin den Ball zur Seite abwehren konnte. Von aussen kam Lynn Benz und spielte den Ball vors Tor, durch die Beine der Torfrau und eine SVS Abwehrspielerin kickte den Ball ins eigene Tor.

1:0 für den SVB und trotzdem machte Sigmaringen in der Folgezeit das Spiel. Mit weiten gefährlichen Bälle auf die Stürmerinnen. Tami im Tor hatte alle Hände voll zu tun die Null zu halten. Alex Glaser köpfte den Ball noch von der SVB Torlinie in höchster Not. Unser Team war gefährlich mit blitzschnellen Kontern über Melissa Lehr, Natalie Ranftl, Lynn Benz und Vanessa Ott. In der 35. Minute gelang Lynn mit einem präzisen Ball ins lange Eck die 2:0 Führung. Kurz vor dem Wechsel gelang Sigmaringen der Anschlusstreffer. Aus einer unübersichtlichen Aktion landete der Ball im SVB Tor. Ein Spiel auf Messers Schneide, die Kabinenansprache von Trainer Klaus Lehr brachte es auf den Punkt. Nach dem Wechsel, Ballverluste in der Abwehr und Sigmaringen konnte ausgleichen. Dann kamen die starken 10 Minuten in unserem Offensiv Spiel. Vanne zauberte den Ball ins Tor, Lynn umkurvte die die Torfrau 4:2. Ein Freistoß von Acki Ackermann zirkelte Vanne mit Ihrer Fußspitze in SVS Tor. 5:2 und das Spiel schien gelaufen. Sigmaringen steckte nicht auch und immer gefährlich vor unserem Tor. In der 80. Minute dann das dritte Tor für Sigmaringen. Tami rettete den SVB mit einer Superparade vor dem 4. Tor der Sigmaringerinnen, und am Ende großer Jubel über das gewonnene Derby in Bingen. Schiedsrichter Pascal Richter pfiff sehr wachsam und neben einer Menge falschen Einwürfen verteilte er noch 4 gelbe Karten.

SVB: Tami Spengler, Vanessa Huber, Sarah Ackermann, Alexandra Glaser, Katharina Pfister, Ann-Kathrin Ackermann, Sarah Müller, Natalie Ranftl, Melissa Lehr, Vanessa Ott (2 Tore), Lynn Benz (2 Tore)

SV Bingen-Hitzkofen

Frauenfußball

Frauenfußball Bezirksliga SV Bingen-Hitzkofen – SV Uttenweiler II 3:1 (1:0)

Kämpferische Teamleistung führt zum verdienten Sieg. Ein Gegner auf Augenhöhe und das Spiel begann mit Vorteilen für den Gast. Die noch angeschlagene TorfrauTami Spengler konnte sich nach 10 Minuten auszeichnen, als Sie den Ball rechts unten mit dem Fuß rausfischte und eine 100 prozentige Chance vereitelte. Nach 20 Minuten kamen wir besser ins Spiel und Lynn Benz hatte gleich 3 Torchancen, aber die Gästetorhüterin reagierte gut und konnte abwehren. Alex Glaser und die laufstarke Sarah Müller im defensiven Mittelfeld setzten gute Impulse im Spielaufbau. Eine gelungene Aktion durch Lynn über Alex, die die auf halblinker Position freistehende Sophia Maier mit gutem Pass bediente, und Sophia über die herausstürzende Keeperin den Ball zum ersten Saisontor des SVB ins Netz versenkte, großer Jubel und mit Beruhigung in die Halbzeitpause. Nach dem Wechsel hatten wir wieder viel Druck nach vorne und Vanessa Ott erzielte aus kurzer Distanz den zweiten Treffer für Bingen. Nach einer Stunde Spielzeit schwanden unsere Kräfte und Uttenweiler kam immer wieder gefährlich auf unser Tor und meist konnte Tami den Ball festhalten. Den Anschlusstreffer in der 70. Minute konnte sie aber nicht verhindern. Danach kam wieder mehr Spannung auf und Vanne schickte den perfekten Pass auf Lynn, die schob den Ball ím langen Eck ein und das 3:1 war untern Strich verdient. Alle Spielerinnen gaben alles und am Ende ein schöner Sieg, die bisher unglücklich verlaufene Saison positiver stimmt.

Es spielten :Tami Spengler, Vanessa Ott (1 Tor), Vanessa Huber, Melissa Lehr, Sarah Ackermann, Katharina Pfister, Alexandra Glaser, Sarah Müller, Ann-Kathrin Ackermann, Sophia Maier (1 Tor), Lea Neuburger, Lynn Benz (1 Tor)

Vorschau:

Frauen Bezirksliga, Samstag, 27.10, 14:45 Uhr SVB – SV Sigmaringen

Frauenfußball Bezirksliga 2. Spieltag FV Weithart – SV Bingen-Hitzkofen 3:0 (0:0)

45 Minuten Gestochere um den Ball, anderst kann man die erste Spielhälfte nicht beschreiben, wenig gelungene Aktionen vor den Toren. Unser Team war defensiv eingestellt und Gefahr kam meist nur über Eckbälle von Weithart die immer wieder gefährlich vors Tor geschlagen wurden. Nach 40 Minuten konnte der erste und einzigste Torschuss vom SVB im durch Vanessa Ott verbucht werden. Die Taktik möglichst lange zu null zu spielen wurde dann innerhalb von 5 Minuten nach dem Seitenwechsel durch Stürmerin Geertz von FV Weithart durch 2 Tore aus dem Nichts zerstört. Dieser Doppelschlag wirkte sich merklich negativ auf unsere Spielweise aus und es gelang noch weniger im Spiel nach vorne. In der 70. Minute verletzte sich Alina Freisinger im Kampf um den Ball so schwer das ihr Wadenbein brach und sie mit dem Krankenwagen abtransportiert werden musste. Kurz vor dem Ende noch das 3:0 durch Ex-SVBlerin Linda Heudorfer, der Verdacht auf Abseitsstellung war groß. Leonie Metzger hat noch den Ehrentreffer auf dem Fuß aber sie wurde rechtzeitig von einer Abwehrspielerin geblockt.

FV Weithart gewann das Spiel verdient aufgrund aggressiver Spielweise mit vielen gewonnenen Zweikämpfen. Beim SVB Spiel gibt es viel Luft nach oben. Es fehlten im Team Lynn Benz, Natalie Ranftl, Tami Spengler und Lea Neuburger.

Wir wünschen Alina von Herzen eine gute Genesung !!

Es spielten :Julia Gabele im Tor, Julia Löffler, Vanessa Ott, Vanessa Huber, Melissa Lehr, Alina Freisinger, Sarah Ackermann, Katharina Pfister, Alexandra Glaser, Sarah Müller, Ann-Kathrin Ackermann, Sophia Maier, Leonie Metzger und Vanessa Dimaggio

Frauen Bezirksliga Donau, 17. Spieltag SVB – SV Uttenweiler II 4:0 (2:0)

Glanzloser Arbeitssieg. Das Spiel begann vielversprechend, bereits in der ersten Spielminute nutzte Vanessa Ott ein Zuspiel von Sophia Maier und schob zum 1:0 ein. In der Folgezeit noch gute Angriffe über Melissa Lehr über Links, und nach eine Viertelstunde begann der Spielmotor des SVB zu stottern und Uttenweiler zeigte das sie eigentlich zu unrecht im unteren Tabellendrittel stehen. Läuferisch und taktisch stark übernahm der Gegner optische Vorteile ohne aber einen ernsthaften Schuss aufs Tami Tor abzugeben. Nach einem Freistoß des SVB wurde in der 35. Minute der Ball unglücklich von einer Uttenweiler Spielerin ins eigene Tor bugsiert und das schmeichelhafte 2:0 für Bingen.

Nach dem Wechsel hatte Vanessa Ott nach einem Solo ein weiteres Tor auf dem Fuß, doch der Ball ging am rechten Pfosten vorbei. Uttenweiler kam jetzt zu besseren Chancen und einige Fernschüsse verfehlten knapp das Ziel. Bemerkenswerte Partie von Lea Neuburger im Abwehrzentrum die mit ihrer Schnelligkeit und Zweikampfstärke nahezu jeden Angriff des Gegners zum Stoppen gebracht hat. In der Zeit von der 80 bis 88. Minute war wieder „Vanne Time“. Beeindruckende Balltechnik und die Coolness beim Torschuss brachten zwei weitere Tore für den SVB zum 4:0 Endstand. Kompliment an Katrin Röck und Julia Löffler, die aufgrund Spielerinnenmangel (es fehlten Acki Ackermann, Lynn Benz, Alina Freisinger, Selin Duman) einsprangen und dem Spiel sehr gute Impulse gaben.

SVB: Tamara Spengler im Tor, Lea Neuburger, Melissa Lehr, Katharina Pfister, Alexandra Hank, Vanessa Ott (3 Tore) Natalie Ranftl, Alexandra Glaser, Sophia Maier, Neele Mettenleiter, Vanessa Huber, Katrin Röck, Julia Löffler