Jahreshauptversammlung

Die Jahreshauptversammlungen im Überblick

Jahreshauptversammlung 2018

SV Bingen-Hitzkofen 1946 e.V.
Jahreshauptversammlung 2018 im Sportheim

60 Mitglieder konnte Vorsitzender Walter Enz im Vereinsheim zur Jahreshauptversammlung begrüßen.
In seiner Rede begrüßte er namentlich den Ehrenvorsitzenden Horst Arndt, die anwesenden Ehrenmitglieder Heinz Obert , Egon Hink, Albrecht Widmer und Jürgen Kieferle sowie Bürgermeister Jochen Fetzer.
Er stellte die Beschlussfähigkeit der Versammlung fest.
Anschließend erhob sich die Versammlung zur Totenehrung.

Walter Enz blickte auf das abgelaufene Jahr 2018 zurück.
Folgende Veranstaltungen wurden durchgeführt:
– Durchführung Relegationsspiel FC Ostrach II – SV Sigmaringen II/ Schmeien
– Teilnahme an Veranstaltung „Sigmaringen spielt“
– Teilnahme an Aktion „ Gewalt gegen Frauen“ der Caritas
– Dorffest 2018
Das Dorffest nahm er zum Anlass, auf die abnehmende Bereitschaft zur Mitarbeit bei Arbeitseinsätzen hinzuweisen und um mehr Engagement hierbei zu werben.

Den Aktiven gratulierte er zum 3. Platz der 1. Mannschaft sowie dem Vize-Meistertitel der Reservemannschaft.
Nach kurzen Stellungnahmen zu den Abteilungen verwies er auf die folgenden Detailberichte der Abteilungsleiter.

Den Bericht als Abteilungsleiter Fußball trug Sebastian Metzger vor. Mit einigen Grafiken über Ergebnisse und Tabellenplätze legte er der Versammlung die Entwicklung bei den aktiven Mannschaften dar. Die erste Mannschaft liegt derzeit auf dem fünften Tabellenplatz. Die Reserve konnte den Titel aus der Vorsaison leider nicht verteidigen, steht aber aktuell wieder an der Spitze der Tabelle.

Die Frauenmannschaft belegte 2017/2018 einen hervorragenden 4. Platz.
Grundlage des Erfolges waren u.a. die Arbeit der Trainer Holger Freisinger und Klaus Lehr sowie die 31 Tore von Vanessa Ott.
Aufgrund von einigen Langzeitverletzten sowie den Abgängen einiger Spielerinnen wird eine Spielgemeinschaft für die nächste Saison geplant.

Für die AH trug Michal Buzengeiger den Bericht vor. Der Trainingsbetrieb am Freitag konnte regelmäßig durchgeführt werden. Nach langer Zeit war wieder ein Freundschaftsspiel mit einer 11er Mannschaft möglich, ansonsten Teilnahme an Kleinfeld-/Hallenturnieren. Traditionell sind bei der AH die Ausrichtung des eigenen Hallenturniers sowie Freitagseinkehr , einige Wanderungen und das Wochenende in Serfaus/Tirol.

 

 

 

 


Für die Jugendabteilung kam Daniel Eiffler zu Wort.
Er beschrieb die Entwicklung im Jugendfußball und berichtete detailliert über die Erfolge , Tabellenstände sowie Entwicklung der personellen Situation bez Spieler, Trainer und Betreuer in den einzelnen Jugendmannschaften.
Schwerpunkt war wie jedes Jahr die Ausrichtung des eigenen Hallenturniers in der Binger Sandbühlhalle , das sich seit Beginn Dank hervorragender Organisation und Durchführung einen Namen im Bezirk gemacht hat.
Ein großes Manko ist die Situation in den Altersklassen der C-, B-, und A-Jugend. In diesen Jahrgängen stellt der SVB lediglich noch jeweils einen Spieler in der SGM Hohenzollern.
Im Anschluss an den Bericht der Jugend erläuterte Walter Enz die Ursachen die u,a, zu dieser Situation führten. Als Konsequenz dieser personellen Misere wird geprüft sich ab der nächsten Saison aus der SGM Hohenzollern zurückzuziehen da der Unterschied Kosten zu Nutzen nicht mehr zu rechtfertigen ist. Wie sehr diese Entwicklung den Nerv der Mitglieder traf , zeigte sich in der anschließenden regen Diskussion.

Als Vereinskassierer kam Ralf Reichmann zu Wort Er präsentierte das Zahlenwerk des SVB für 2018. Im Vortrag zeigte er grafisch detailliert auf, wie sich die Einnahmen und Ausgaben der verschiedenen Bereiche zusammensetzen. Die Kassenprüfer bescheinigten Ralf Reichmann eine hervorragende, übersichtliche und tadellose Kassenführung.

Die Entlastung des Gesamtausschusses und der Kassenprüfer beantragte der Ehrenvorsitzende Horst Arndt . Diese erfolgte durch die Versammlung einstimmig.

In seinem Grußwort hob Bürgermeister Jochen Fetzer die sehr gute Zusammenarbeit zwischen dem SVB, der Gemeindeverwaltung sowie dem Bauhof, dem Hausmeister und Martin Will vor. Der SVB sei ein gesunder und funktionierender Verein.

Nach einer kurzen Pause stimmte die Versammlung einstimmig der Satzungsergänzung bez Datenschutz zu

Anschließend folgten die Wahlen.

Kassier Ralf Reichmann und Pressewart Holger Glaser stellten sich nicht mehr zur Wahl.
Die Neuwahlen der Wahlgruppe II brachten folgende Ergebnisse:


Kassier Nico Bardon
Pressewart konnte nicht besetzt werden
AbtLtr Damen Wolfgang Maier
AbtLtr Jugend Daniel Eiffler
Beisitzer Felix Metzger und Patrick Schneider
Kassenprüfer Karl Miller und Daniel Blum

 

 

 

 

Folgende Ehrungen wurden ausgesprochen:

Vereins-Ehrennadel für 15 Jahre Mitgliedschaft:

Daniel Blum, Ralf Reichmann, Josef Neuburger, Ruben Müller

Vereins-Ehrennadel für 25 Jahre Mitgliedschaft:

Thorsten Obert, Stefan Briegel, Joachim Kirschbaum

Vereinsehrenbrief in Bronze für 5 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit:

Sebastian Metzger

WSJ Ehrung 5 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit im Jugendbereich:
Jochen Lang

Mit dem Dank an alle Mitglieder die sich für den SVB gleich in welcher Funktion einsetzen sowie an die Gemeinde und Sponsoren beendete Walter Enz gegen 22.40 Uhr eine harmonisch verlaufende Jahreshauptversammlung,

Mit dem Vereinslied „Blau und Weiß“, ging es zum gemütlichen Teil über.

Jahreshauptversammlung 2016

Eine sttatliche Anzahl von 62 Teilnehmerinnen bzw. Teilnehmern konnte Antonio Madeo im Vereinsheim zur Jahreshauptversammlung begrüßen.
In seiner Rede begrüßte Antonio Madeo namentlich den Ehrenvorsitzenden Horst Arndt, die anwesenden Ehrenmitglieder Gerhard Messmer, Heinz Obert , Egon Hink, und Jürgen Kieferle sowie Bürgermeister Jochen Fetzer. Ebenso bedankte er sich beim Küchenteam für die Bewirtung an der Jahreshauptversammlung. Er stellte auch die Beschlussfähigkeit der Versammlung fest. Anschließend erhob sich die Versammlung zur Totenehrung.

Antonio Madeo blickte auf das abgelaufene Jahr 2016 zurück. Zu insgesamt 12 Sitzungen traf sich die Vorstandschaft. In seinem Bericht wies er auf die sportlichen und gesellschaftlichen Veranstaltungen hin. So war der SVB z.B. bei der Veranstaltung „Baden-Württemberg spielt“ aktiv. Ebenso am Binger Dorffest, das Vatertagstreffen wurde organisiert und auch die Lossprechung der Handwerkskammer.
Den Bericht als Abteilungsleiter Fußball trug Michael Gönner vor. Mit einigen Grafiken über Ergebnisse und Tabellenplätze legte er der Versammlung die Entwicklung bei den aktiven Mannschaften dar. Nach einer guten Vorrunde liegt die erste Mannschaft auf dem zweiten Tabellenplatz. Die Reserve konnte den Titel aus der Vorsaison verteidigen. Die Aktiven werden jetzt von Jan Engel, Alexander Schneider und Elmar Käppeler trainiert.

Für die Abteilung Frauenfussball trug Abteilungsleiter Wolfgang Maier die Berichte der einzelnen Mannschaften vor. Die Frauenmannschaft belegte 2015/2016 in der Quali-Runde einen hervorragenden zweiten Platz, der zur Teilnahme an der Meisterrunde berechtigte. Hier erreichten die Frauen den fünften Paltz. Die A-Juniorinnen wurden in der Spielgemeinschaft mit Langenenslingen Fünfter. Die B-Juniorinnen belegten in der Vorrunden den zweiten Platz. In der Meisterrunden kamen sie auf Rang 4.

Für die Jugendabteilung kam Bernhard Waldvogel zu Wort. Er beschrieb die Entwicklung im Jugendfussball. Der Trend setzt sich weiter fort, dass in den mittleren und oberen Altersstufen eine Teilnahme am Spielbetrieb nur noch in einer Spielgemeinschaft möglich ist. Zum Jahresende 2016 haben 32 Jungs vom SVB in einer Mannschaft der Spielgemeinschaft am Spielbetrieb teilgenommen. Ebenso ist es sehr schwierig, Trainer für den Jugendbereich zu finden. Gerade dies ist aber sehr wichtig, damit die Jugendlichen durchgängig bis zu den Aktiven von einem Trainer aus ihrem Heimatverein begleitet werden. Am letzten Februarwochenende wurde das traditionelle Hallenturnier durchgeführt. Knapp 40 Mannschaften waren am Wochenende in der Binger Sandbühlhalle unterwegs.

Für die AH trug Walter Enz den Bericht vor. Der Trainingsbetrieb am Freitag konnte regelmäßig durchgeführt werden. Spiele mit einer Elfermannschaft sind nicht mehr möglich. Nur bei Kleinfeld-Turnieren ist die Teilnahme noch möglich. Traditionell ist bei der AH die Freitagseinkehr sowie einige Wanderungen oder das Wochenende in Serfaus/Tirol. Als Vereinskassierer kam Ralf Reichmann zu Wort Er präsentierte das Zahlenwerk des SVB für 2015. Im Vortrag zeigte er grafisch detailliert auf, wie sich die Einnahmen und Ausgaben der verschiedenen Bereiche zusammensetzen. Die Kassenprüfer bescheinigten Ralf Reichmann eine hervorragende, übersichtliche und tadellose Kassenführung. Den Bericht des Schiedsrichterbeauftragten trug Jan Engel vor. Die Lage bei den Schiedsrichtern wird immer schwieriger, damit alle Spiele besetzt werden können. Mit Julian Reiser, Marcel Blum und Yannik Weikert hat der SVB drei aktive Schiedsrichter.

In seinen Grußworten ging Bürgermeister Jochen Fetzer auf den SVB ein. Der SVB sei ein gesunder und funktionierender Verein. Auch sei die Kommunikation mit der Gemeinde gut. Die Entlastung des Gesamtausschusses und der Kassenprüfer nahm der Ehrenvorsitzende Horst Arndt vor. Diese erfolgte einstimmig. Anschließend folgten die Wahlen.

Ralf Reichmann wurde als Vereinskassierer wiedergewählt. Ebenso Holger Glaser als Pressewart. Als Abteilungsleiter Frauenfußball wurde Wolfgang Maier wiedergewählt. Neuer Jugendleiter ist Bernd Müllerschön. Als Beisitzer wurden Ralf Aßfalg und Sebastian Metzger wiedergewählt. Als neue Schriftführerin wurde Elke Lauer gewählt. Sie folgt auf Julian Winter, der aber als Beisitzer dem SVB erhalten bleibt. Nicht mehr zur Wahl stellte sich Martin Schmid. Neuer AH-Leiter ist Michael Butzengeiger.

Unter Verschiedenes referierte Walter Enz über das neu eingeführte Bundeskinderschutzgesetz, die Rechtsgrundlagen, Handlungsanweisungen und die daraus resultierenden Maßnahmen die jeder Verein zu treffen hat. Die Wahlen wurden durch den Ehrenvorsitzenden Horst Arndt durchgeführt.

Folgende Ehrungen wurden seitens des SVB ausgesprochen:

  • Vereins-Ehrennadel für 15 Jahre Mitgliedschaft: Christoph Winkhart, Michael Arndt und Philip Lessner
  • Vereins-Ehrennadel für 25 Jahre Mitgliedschaft: Armin Huber, Antonio Madeo, Thomas Duttlinger, Holger Reichmann, Daniel Baier und Ramon Gehrmann
  • Vereinsehrenbrief in Bronze für 5 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit: Jochen Lang und Julian Reiser

Für die entschuldigte Sportkreispräsidentin Svenja Eisemann nahm Antonio Madeo noch Ehrungen seitens des WLSB bzw. der WSJ vor.

  • Ursula Benz erhielt für ihre Tätigkeiten als Frauenvertreterin und Trainerin Mädchenfußball die WSJ-Ehrennadel in Bronze
  • Julian Winter erhielt für seine Tätigkeiten als Schriftführer und Jugendtrainer die WLSB-Ehrennadel in Bronze

Mit einem Präsent wurden die aus der Vorstandschaft scheidenden Beisitzer Martin Schmid und Dieter Huppenkothen verabschiedet.
Wie schon letztes Jahr gab es auch dieses Jahr wieder einen schriftlichen Jahresrückblick. Dieser wurde von Julian Winter erstellt und nach dem offiziellen Teil ausgeteilt.

Antonio Madeo beendete gegen 22.40 Uhr eine harmonisch verlaufendene Jahreshauptversammlung. Mit dem Vereinslied „Blau und Weiß“, angestimmt von Gerhard Messmer, ging es zum gemütlichen Teil über.